Bob Leinders

COVERED II

Exhibition November 2019

At first it was just an idea - today all the stars want under his blanket! The Hamburg photographer and filmmaker Bob Leinders got celebrities like Mickey Rourke, Til Schweiger, Franziska Knuppe or Alec Völkel from BossHoss in front of the camera - all wrapped in a simple gray blanket. “For me, the blanket is a symbol of the equality of people regardless of their social class,” explains Leinders.

It all started with a private photo of his daughter and her mother cuddling under a blanket. As a result, the native Dutchman Bob Leinders bought a blanket and, in addition to his jobs with the most beautiful models in the world, also took photos of them with a blanket. The Roschlaub gallery showed its expressive portraits for the first time three years ago, now the series continues with 'Covered 2 - famous friends'.


For more information and articles, please contact us by email:
info@galerie-roschlaub.com
Shop collection
Bob Leinders

Porsche People

Porsche People

Exhibition from December 2020
There are many Porsche photographs. Galerie Roschlaub and CAPITIS Studios, in collaboration with the author Bastian Fuhrmann, are showing for the first time works that tell of the people behind the sports car cult.

In the exhibition you will find early black-and-white photos shortly after the company was founded, private photos of James Dean, which after extensive restoration work by the Japanese Seita Ohnishi Collection are on display for the first time as fine art prints, moments up close from the pit lane of Le Mans or portraits of the company founders themselves: every art work tells a deep passion for the brand and lets it appear in an unfamiliar light.

The international show presents works by Alexander Babic, Frank Kayser, Anatol Kotte, Theodor Barth, Chris Labrooy, André Lotterer, Edward Quinn, Sanford H. Roth, Amy Shore, Hans Truöl and many more.

For further information please contact us by email: info@galerie-roschlaub.com

Shop collection
Porsche People

The Golden Age of Hollywood

"The Golden Age of Hollywood" - an era between the 1930s and 50s filled with brilliant actors, award-winning films and renowned photographers capturing all of this. The photographic art collection of the same name includes a collection of selected photographs by artists such as Frank Worth, Ernest Bachrach, Elmer Fryer, Homer van Pelt, Bert Longworth, Leo L. Fuchs and Scotty Welbourne.

For further information and articles, please contact us by email:
info@galerie-roschlaub.com

Shop collection
The Golden Age of Hollywood

Akkadia

Akkadia

Von Schein und Wahrheit

Die deutsch-assyrische Fotografin Akkadia lebt und arbeitet in Paris. Zunächst passioniert für die Malerei entdeckt sie die Fotografie für sich. Sie ist fasziniert von der Welt der Modefotografie und etabliert sich in Paris als Beauty- und Modefotografin für französische Modemagazine und Werbekampagnen.

2014 wurde sie in Cannes mit dem renommierten Preis des „Festival International de la Photographie de Mode“ ausgezeichnet.

Bereits 2013 führt sie ein Auftrag zurück in die Herkunftsregion ihrer Familie: In das Tur Abdin, einem Kalksteingebirge am Oberlauf des

Tigris. Die Reise wurde zu einer spirituellen Offenbarung, die ihr Leben veränderte. Das Gefühl, die eigene Identität wiedergefunden zu haben führte sie teilweise weg vom schönen Schein der Modefotografie. Gerade nach tiefgreifenden Erfahrungen besinnt man sich auf das Wesentliche. So auch Akkadia. Sie verknüpft ihr fotografisches Handwerk mit ihrer ursprünglichen Liebe – der Kunst der Malerei.

Ihre Fotografien sind Gemälde. Sie verändert, verfremdet und erschafft neu. Spielerisch und unverkrampft werden Grenzen aufgehoben, verschoben und neu gesetzt.

Ein Spiel mit Farben und Licht, das den Betrachter einfängt und dennoch genug Raum für die eigene Fantasie lässt.

Shop collection
Akkadia

Jens Umbach

Die (fast) Vergessenen von Masar-i Sharif

Als Jens Umbach 2010 zum ersten Mal nach Afghanistan reist, ist er im Bundeswehr-Camp Marmal bei Masar-i Sharif untergerbacht und portraitiert deutsche Soldaten, die vor Ort im Einsatz sind. Vier Jahre später kehrt Umbach mit dem Wunsch zurück, diejenigen Menschen fotografisch zu dokumentieren, die in unmittelbarer Nachbarschaft zu dem deutschen Camp die vielen Konfliktsituationen der letzten Jahre in der viertgrößten Stadt Afghanistans miterlebt haben. Dabei hält er Momente der Hoffnung, aber auch der Enttäuschung fest. Den Fokus immer deutlich auf die Menschen gerichtet, die der Region ihr Gesicht und ihr Leben geben – The Afghans.

„Mit diesem Projekt möchte ich festhalten, wie sich das Leben der Menschen in Masar-i Sharif durch den deutschen Militäreinsatz verändert hat.” 

Das Ergebnis der zweiten Reise von Jens Umbach nach Afghanistan ist ab dem 15. September 2017 in der Galerie Roschlaub zu sehen. „Ich bin total fasziniert von den ausdrucksstarken Portraits und der Natürlichkeit der Bilder“, so die Galeristin Kirsten Roschlaub. „Jens Umbach versteht es, dem Betrachter seiner Fotos Afghanistan ein Stück näher zu bringen, auch wenn uns die Menschen und Kultur so fern erscheinen.“

 

Shop collection
Jens Umbach

Josef Fischnaller

Past Present Present Past 

Ausstellung Februar 2016, Galerie Roschlaub in Hamburg und Zürich

Wenn Schauspielerin Andrea Sawatzki zur britischen Queen Elisabeth I. wird, steckt wahrscheinlich der gefeierte Fotokünstler Josef Fischnaller dahinter. Er interpretiert bekannte Meisterwerke der Kunstgeschichte auf originelle Weise neu: So lehnt beispielsweise sein Heiliger Hieronymus auf einem Stapel Vogue-Magazine statt auf Büchern und blickt gedankenverloren in sein Smartphone. 

Fischnallers „Past Present Present Past“ umfasst viele Stilleben, darunter zahlreiche üppige Blumenbouquets. Die neuen Fotografien zeigen detailreiche Bildwelten, an denen sich der Betrachter kaum sattsehen kann. Der in Berlin lebende Österreicher vereint mit seinen Arbeiten auf einzigartige Weise die klassische Kunstgattung Malerei mit dem Medium Fotografie. „Ich freue mich sehr über den Besuch eines so talentierten Künstlers und bin stolz darauf, insgesamt 22 seiner Werke bis Ende März zeigen zu dürfen“, so Galeristin Kirsten Roschlaub. „Fischnaller ist auf dem internationalen Kunstmarkt sehr gefragt und wird sicherlich auch in Hamburg für Furore sorgen.“

 

Für weitere Informationen und Artikel kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail: info@galerie-roschlaub.com

Shop collection
Josef Fischnaller

Kunstbücher

Enjoy high quality art work books. Perfect for your coffee table or as a present for a loved one. Take art home and dive deep into the various world of art!


Shop collection
Kunstbücher

Simon Puschmann

Assaulted Flowers

Exhibition November 2018

Inspired by the #MeToo discussion, Simon Puschmann has created his new series "Assaulted Flowers", with which he has further developed still life photography in a contemporary and meaningful way.

In his work, Simon Puschmann depicts various flowers that have been desecrated and desecrated. "My intention was to show a powerful analogy to strong women who have managed to preserve their dignity and beauty despite experiencing assault," says the photographer (Profifoto 5/2018).
Shop collection
Simon Puschmann

Tobias Freytag

Lalaland

Exhibition May 2017

He portrays the USA like no other - by showing the faces of famous Americans and facades of outstanding buildings in the "Land of Unlimited Possibilities". With this, Düsseldorf-based photographer and architect Tobias Freytag has even made it to the White House.

For years, Freytag's photo of a flag installation for the 10th anniversary of 9/11 ("9/11 Memorial, Malibu," left) hung in Joe Biden's office. Superstar Cher had given it to the U.S. vice president under Barack Obama as a swearing-in gift. It is not known whether the work is still in the White House.

Cher herself also had her portrait painted by Tobias Freytag. The result of this encounter, the images of many other American personalities such as actor John Malkovich (see below) and impressive architectural photographs can be seen from May in the exhibition "lalalaand" Galerie Roschlaub in Hamburg.

The title of the photo show is borrowed from the nickname of California's mega-metropolis Los Angeles and the box office hit of the same name. "The term stands for the boundlessness of the U.S., the American anything-is-possible mentality, cheerful craziness and a wonderful lightness," says gallery owner Kirsten Roschlaub. "In Freytag's case, however, 'lalaland' also means great art that will delight visitors to the exhibition - of that I am convinced."

 For more information and articles, please feel free to contact us by email: info@galerie-roschlaub.com
Shop collection
Tobias Freytag