Galerie Roschlaub GmbH Kunstbücher

Prächtig - Josef Fischnaller

Details
Galerie Roschlaub GmbH Kunstbücher

Prächtig - Josef Fischnaller

Nicht verfügbar €58,00

var GRFQCollection = GRFQCollection || {};GRFQCollection[6203524350144] = {"id":6203524350144,"title":"Prächtig - Josef Fischnaller","handle":"prachtig-josef-fischnaller","description":"\u003cul style=\"box-sizing: border-box; margin: 0px; padding: 0px; list-style: none; color: #444444; font-family: Raleway, sans-serif; font-size: 13px; font-style: normal; font-variant-caps: normal; font-weight: normal; letter-spacing: normal; orphans: auto; text-align: left; text-indent: 0px; text-transform: none; white-space: normal; widows: auto; word-spacing: 0px; -webkit-text-size-adjust: auto; -webkit-text-stroke-width: 0px;\"\u003e\n\u003cli style=\"box-sizing: border-box; margin: 0px; padding: 0px; list-style: none;\"\u003e\n\u003cp\u003e208 Seiten, Maße: 29,6 x 36 cm\u003cbr\u003e100 Abbildungen\u003cbr\u003eGebunden\u003cbr\u003eDeutsch\/Englisch\u003c\/p\u003e\n\u003cp\u003e\u003cstrong\u003eJosef Fischnaller\u003c\/strong\u003e (geb. 1964 in Österreich, lebt und arbeitet in Berlin) wurde durch seine starken Neuinterpretationen weltbekannter Meisterwerke der Kunstgeschichte bekannt. Er lässt sich von Künstlern wie Caravaggio, Tizian oder Vermeer inspirieren und inszeniert dafür Prominente und Freunde. Dabei verwischt er geschickt die Gattungsgrenzen zwischen Malerei und Fotografie, indem er „mit Licht malt“ und das Werk der bildenden Kunst vergangener Jahrhunderte mit der Schärfe digitaler Fotografie verbindet. Er versetzt überkommene ikonografische Symbole nonchalant in die Gegenwart mit großer Detailverliebtheit. Mit ihr schafft er es, das kalte Digitale in die Wärme des Analogen zu drehen.\u003c\/p\u003e\n\u003cp\u003eErst auf den zweiten Blick offenbaren sich kleine ironische Komponenten: Ein edles Kleid aus Mülltüten, der Kragen aus weißen Mäusen, im Stillleben aus Würsten und Schinken ein Stück Seife, das wie eine Pistole aussieht. Mit einem Text von Manfred Klimek und einem Interview mit Moritz von Uslar.\u003c\/p\u003e\n\u003c\/li\u003e\n\u003c\/ul\u003e","published_at":"2021-02-19T10:23:28-05:00","created_at":"2021-02-19T10:22:03-05:00","vendor":"Galerie Roschlaub GmbH","type":"Bücher","tags":["Bücher"],"price":5800,"price_min":5800,"price_max":5800,"available":true,"price_varies":false,"compare_at_price":null,"compare_at_price_min":0,"compare_at_price_max":0,"compare_at_price_varies":false,"variants":[{"id":38137587007680,"title":"Default Title","option1":"Default Title","option2":null,"option3":null,"sku":"","requires_shipping":true,"taxable":true,"featured_image":null,"available":true,"name":"Prächtig - Josef Fischnaller","public_title":null,"options":["Default Title"],"price":5800,"weight":0,"compare_at_price":null,"inventory_management":"shopify","barcode":"","requires_selling_plan":false,"selling_plan_allocations":[]}],"images":["\/\/cdn.shopify.com\/s\/files\/1\/0515\/1807\/9168\/products\/fischnaller.jpg?v=1613748204"],"featured_image":"\/\/cdn.shopify.com\/s\/files\/1\/0515\/1807\/9168\/products\/fischnaller.jpg?v=1613748204","options":["Title"],"media":[{"alt":null,"id":16030580113600,"position":1,"preview_image":{"aspect_ratio":0.765,"height":800,"width":612,"src":"https:\/\/cdn.shopify.com\/s\/files\/1\/0515\/1807\/9168\/products\/fischnaller.jpg?v=1613748204"},"aspect_ratio":0.765,"height":800,"media_type":"image","src":"https:\/\/cdn.shopify.com\/s\/files\/1\/0515\/1807\/9168\/products\/fischnaller.jpg?v=1613748204","width":612}],"requires_selling_plan":false,"selling_plan_groups":[],"content":"\u003cul style=\"box-sizing: border-box; margin: 0px; padding: 0px; list-style: none; color: #444444; font-family: Raleway, sans-serif; font-size: 13px; font-style: normal; font-variant-caps: normal; font-weight: normal; letter-spacing: normal; orphans: auto; text-align: left; text-indent: 0px; text-transform: none; white-space: normal; widows: auto; word-spacing: 0px; -webkit-text-size-adjust: auto; -webkit-text-stroke-width: 0px;\"\u003e\n\u003cli style=\"box-sizing: border-box; margin: 0px; padding: 0px; list-style: none;\"\u003e\n\u003cp\u003e208 Seiten, Maße: 29,6 x 36 cm\u003cbr\u003e100 Abbildungen\u003cbr\u003eGebunden\u003cbr\u003eDeutsch\/Englisch\u003c\/p\u003e\n\u003cp\u003e\u003cstrong\u003eJosef Fischnaller\u003c\/strong\u003e (geb. 1964 in Österreich, lebt und arbeitet in Berlin) wurde durch seine starken Neuinterpretationen weltbekannter Meisterwerke der Kunstgeschichte bekannt. Er lässt sich von Künstlern wie Caravaggio, Tizian oder Vermeer inspirieren und inszeniert dafür Prominente und Freunde. Dabei verwischt er geschickt die Gattungsgrenzen zwischen Malerei und Fotografie, indem er „mit Licht malt“ und das Werk der bildenden Kunst vergangener Jahrhunderte mit der Schärfe digitaler Fotografie verbindet. Er versetzt überkommene ikonografische Symbole nonchalant in die Gegenwart mit großer Detailverliebtheit. Mit ihr schafft er es, das kalte Digitale in die Wärme des Analogen zu drehen.\u003c\/p\u003e\n\u003cp\u003eErst auf den zweiten Blick offenbaren sich kleine ironische Komponenten: Ein edles Kleid aus Mülltüten, der Kragen aus weißen Mäusen, im Stillleben aus Würsten und Schinken ein Stück Seife, das wie eine Pistole aussieht. Mit einem Text von Manfred Klimek und einem Interview mit Moritz von Uslar.\u003c\/p\u003e\n\u003c\/li\u003e\n\u003c\/ul\u003e"};GRFQCollection[6203524350144]['collection'] = [];GRFQCollection[6203524350144]["collection"].push('241034625216');
Variante auswählen
208 Seiten, Maße: 29,6 x 36 cm 100 Abbildungen Gebunden Deutsch/Englisch Josef Fischnaller (geb. 1964 in Österreich, lebt und arbeitet in Berlin) wurde durch seine starken Neuinterpretationen weltbekannter Meisterwerke der Kunstgeschichte bekannt. Er lässt sich von Künstlern wie...Lesen Sie mehr
  • 208 Seiten, Maße: 29,6 x 36 cm
    100 Abbildungen
    Gebunden
    Deutsch/Englisch

    Josef Fischnaller (geb. 1964 in Österreich, lebt und arbeitet in Berlin) wurde durch seine starken Neuinterpretationen weltbekannter Meisterwerke der Kunstgeschichte bekannt. Er lässt sich von Künstlern wie Caravaggio, Tizian oder Vermeer inspirieren und inszeniert dafür Prominente und Freunde. Dabei verwischt er geschickt die Gattungsgrenzen zwischen Malerei und Fotografie, indem er „mit Licht malt“ und das Werk der bildenden Kunst vergangener Jahrhunderte mit der Schärfe digitaler Fotografie verbindet. Er versetzt überkommene ikonografische Symbole nonchalant in die Gegenwart mit großer Detailverliebtheit. Mit ihr schafft er es, das kalte Digitale in die Wärme des Analogen zu drehen.

    Erst auf den zweiten Blick offenbaren sich kleine ironische Komponenten: Ein edles Kleid aus Mülltüten, der Kragen aus weißen Mäusen, im Stillleben aus Würsten und Schinken ein Stück Seife, das wie eine Pistole aussieht. Mit einem Text von Manfred Klimek und einem Interview mit Moritz von Uslar.